KlinikClowns Bayern e.V.

Lachen ist die beste Medizin

Immer mehr Kliniken und Krankenhausfördervereine in Deutschland und Europa, aber auch in Kanada und Brasilien, erkennen wie gut den Kindern die Klinik-Clowns tun. Ende 1997 wird der gemeinnützige Verein KlinikClowns e.V. in Bayern gegründet. Sternstunden unterstützt dessen Arbeit seitdem.

Clownsvisite auf der Kinderstation

© KlinikClowns Bayern e.V.

Es ist ansteckend und trotzdem sehr gesund: Das Lachen! Erst recht, wenn es sich unter kranken Kindern in der Klinik ausbreitet. Im Jahr 1999 trat es in Bayern erstmals auf der Kinderstation der Haunerschen Kinderklinik in Gestalt von zwei Clowns in weißen Arztkitteln mit bunten Arztköfferchen auf, aus denen sie jede Menge Luftballons und kleine Leckereien zauberten. Von Kindern bejubelt, blieben Ärzte und Schwestern den Clowns gegenüber zunächst skeptisch. Verlieren Kinder den Respekt vor der Medizin, wenn sie gegen Heimweh eine rote Clownsnase verschrieben bekommen? Vermindert sich die Angst vor Spritzen wirklich, wenn der Teddy das Pieken unbeschadet übersteht? Aller Skepsis zum Trotz, breitet sich der Einsatz von KlinikClowns Bayern e.V. unaufhaltsam weiter aus. Das Lachen hat über die Angst gesiegt! Inzwischen ist bewiesen: Schmerzen fürchten das Auftauchen von rotnasigen Doktoren in bunten Schuhen - sie lassen unwillkürlich nach, sobald diese ein Zimmer betreten. Lachen entspannt verkrampfte Muskeln, so dass Medikamente besser und schneller wirken können. Es löst Ängste vor langwierigen Prozeduren und hilft, komplizierte Verfahren kindgerecht darzustellen. Das wiederum erhöht die Bereitschaft der kleinen Patienten, ihre Arznei regelmäßig zu nehmen und an den Behandlungen aktiv mitzuwirken. Und ganz nebenbei vertreibt das Lachen auch die Zeit beim Warten auf Mama und Papa, bis zum Heimkommen und grundsätzlich beim Gesundwerden. Sternstunden erkennt früh dieses Potenzial und unterstützt die Verbreitung der Clownsbesuche von Anfang an. Allein KlinikClowns Bayern e.V. unternimmt in zehn Jahren über 8.000 Clownsvisiten in bayerischen Kliniken und heitert damit Tausende von Kindern mit Fieber und Schmerzen auf. Durch immer neue Erkenntnisse haben sich dem Lachen weitere Einsatz-Gebiete erschlossen: So profitieren mittlerweile auch Kinder, die unter einer psychischen Störung leiden, nachhaltig von dieser Form der Zuwendung. Denn das Lachen baut emotionale Brücken zu schwer zugänglichen Bereichen, die für Worte unerreichbar bleiben. Sternstunden wird die Clowns weiterhin begleiten und damit dazu beitragen, dass Kindern alle erdenklichen Heilungswege möglich gemacht werden, um an Körper und Seele gesunden zu werden.

Projekt-Steckbrief

Clown-Besuche auf Kinderstationen

Aktionsjahr: 1999
Fördersumme: 15.338,76 €
Ort: München

Kontakt

KlinikClowns Bayern e.V.
Obere Hauptstraße 3
85354 Freising

Telefon: 08161 41805
Email: info@klinikclowns.de
WWW: www.klinikclowns.de