Bayern 2 - Kultur- und Informationswelle für Kinder in Not

Bayern 2 begleitete den Sternstunden-Tag von Beginn des aktuellen Magazins radioWelt ab 6.05 Uhr den ganzen Tag: In Gesprächen mit prominenten Unterstützern und Unterstützerinnen der Benefizaktion, mit Beiträgen über Projekte für hilfsbedürftige Kinder, die mit Sternstunden-Geldern unterstützt werden sowie mit Spendenaufrufen. 

Moderator Stefan Parrisius (© Foto: BR/Markus Konvalin)

Das Gesellschaftsmagazin Notizbuch ab 10.05 Uhr würdigte Martin Fogt, Sprecher im Bayerischen Rundfunk, für sein großes Engagement für Sternstunden. Gemeinsam mit Sprecherkolleginnen und -kollegen setzt er sich mit den von ihm gegründeten "Sprecherstunden" seit vielen Jahren in ganz Bayern sehr erfolgreich für die Benefizaktion ein. 
In den Dienst der guten Sache stellten sich auch der Dokumentarfilmer Franz Xaver Gernstl und die ehemalige Skirennläuferin Hilde Gerg am Spendentelefon. Davon erzählten sie in den radioWelt-Sendungen um 13.05 Uhr und um 17.05 Uhr.
Die regionalZeit ab 13.30 Uhr berichtete über regionale Hilfsprojekte und Initiativen aus Südbayern bzw. Franken. Dabei zeigte sich, wie vielfältig und nachhaltig diese Projekte sind.
In Eins zu Eins. Der Talk um 16.05 Uhr war Sissi Pöschl aus Landshut zu Gast. Mit ihrem Verein Ecuador Licht und Schatten setzt sie sich in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito seit über 25 Jahren dafür ein, armen Kindern eine Zukunftsperspektive und ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Der Verein unterhält unter anderem einen Kindergarten sowie eine Vorschule im Stadtteil Calderon, in dem über 90 Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren betreut und versorgt werden. Sternstunden unterstützt die Lebensmittelversorgung der Kinder.