Abendschau und Abendschau - Der Süden / Frankenschau aktuell

Aus dem Zentrum des Geschehens: die "Abendschau" sendete im BR Fernsehen am Sternstunden-Tag mit mehreren Live-Schalten direkt aus der Spendenzentrale im Münchner Funkhaus. Die "Frankenschau aktuell" stellte Einrichtungen vor, die dank der Unterstützung von Sternstunden ihr Hilfsangebot erweitern konnten. 

Roman Roell
Roman Roell  (© Foto: BR/Max Hofstetter)

Schwerpunkt der Berichterstattung am Sternstunden-Tag war für die "Abendschau" wieder die Spendenzentrale im Funkhaus. In mehreren Live-Schalten hat München-Korrespondent Moritz Steinbacher mit Prominenten gesprochen, die an den Spendentelefonen saßen. Mit einem Portrait der Gruppe "Pam Pam Ida" wurde nochmal auf die Sternstunden-Gala am Abend hingewiesen. Wie in den vergangenen Jahren haben "Abendschau" und "Abendschau – Der Süden" im Vorfeld intensiv über Sternstunden-Projekte in Bayern berichtet.

Auch in der "Frankenschau aktuell", von 17.30 bis 18.00 Uhr, stellten Regionalkorrespondenten Einrichtungen vor, die dank der Unterstützung von Sternstunden ihr Hilfsangebot erweitern konnten. So zum Beispiel das "Bezzelhaus" in Gunzenhausen. Mit Hilfe der Spenden konnte dort eine neue Wohngruppe für Jugendliche geschaffen werden, für die selbständig zu leben erst ein mal scheinbar unüberwindbare Probleme bedeutet. Haushalt, Ausbildung und Hobbies so zu organisieren, damit das eigenverantwortliche Leben auch Freude macht – das haben sich die Pädagogen und Psychologen im "Bezzelhaus" für diese Jugendlichen zum Ziel gesetzt und der Wohngruppe gleich den passenden Namen gegeben: "Sternstunden".